Konstruiere ein Unternehmen, das zu dir passt!

Glaubwürdig sein

Glaubwürdig sein

By am Dez 10, 2014 in Authentisch, Video-, Podcast | 0 comments

Wisse was du warum tust

Das Ziel ist nicht den Menschen zu verkaufen was du hast, Ziel ist, dass die Menschen das glauben, dass du glaubst

Simon Sinek ist der Meinung, dass  Unternehmen, die nicht wissen warum sie etwas tuen unglaubwürdig erscheinen. In einem Video erklärt er, wie Unternehmen glaubwürdig erscheinen.

Die wichtigsten Punkte des Videos kannst du in diesem Beitrag lesen.

 


 

Führungspersönlichkeiten inspirieren uns

Wenn du nicht weißt, warum du etwas tust, warum sollen dir dann die Menschen folgen?

Menschen folgen den Menschen von denen diese inspiriert werden. Nicht weil die Menschen es müssen, sondern weil sie es wollen. Du kennst das, du hast einen Vorgesetzten, bist du im gefolgt weil du musstest oder weil du wolltest?

2 Fragen

  • warum soll ein Kunde Teil von dem werden, was du tust?
  • warum sollen deine Kunden deiner Sache loyal gegenüber stehen und ein Teil deiner Sache werden?

 

Beispiele


 

Nutze die Funktionsweise des Gehirns

Das Gehirn unterteil sich in verschiedene Bereiche.

1. Das logische Denken führt nicht zu einer Entscheidung

Der Neocortex -> Teil des Vorderhirns

Hier ist unsere Sprachen und vermeintliches rationales Denken beheimatet. Sendest du die Werbebotschaft auf dieser Ebene, kannst du es auch sein lassen.

 

2. Die Gefühle treffen die Entscheidung

# Das limbische System

Hier sind die Gefühle beheimatet. Herzensangelegenheiten werden hier entschieden. Das ist genau das was ich will, meine Produkte sollen eine Herzensangelegenheit von meinen Kunden sein. Sinek ist der Meinung, dass die Bauchentscheidung relevanter ist, als die logische Entscheidung.

 

 

Die Lösung „The Golden Circle“

So ist es richtig (WHY, HOW, WHAT)

Auf Grund der Erkenntnisse der Funktionsweise des Gehirns, soll der Kunde von innen nach außen angesprochen werden. Innen steht das „Why“ das auf das limbische System anspricht. Erst wenn dein Kunde weiß, warum du das tust was du tust, kann er dir von Herzen vertrauen und ist offen für deine Produkte.

 

So ist es falsch (WHAT, HOW…)

Wenn du dem Kunden erst erklärst was du tolles wie machst, wird der Kunde zwar sehen, dass du irgendelche Fakten präsentierst, die er objektiv ganz okay sind. Was du damit nicht erreichst, ist dass er mit dir mitfühlt und fühlt, wow was der tut, dass ist authentisch.

 


[formidable id=“12″]


 

Mr Pipo Why how what“ by Nevit Dilmen (talk) – Own work. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.