Konstruiere ein Unternehmen, das zu dir passt!

Gewerbesteuer berechnen

By am Jan 15, 2015 in Steuern | 0 comments

In diesem Artikel erfährst du,

  • was die Gewerbesteuer ist,
  • wie sich die Gewerbesteuer berechnet und
  • wie eine Beispielrechnung aussieht.

Was ist die Gewerbesteuer?  Definition Wikipedia:

Die Gewerbesteuer (Abkürzung: GewSt) wird als Gewerbeertragsteuer auf die objektive Ertragskraft eines Gewerbebetriebes in Höhe von mindestens 7 % des Ertrags erhoben. Quelle


Ungerecht:

Die Gewerbesteuer ist eine ungerechte Steuer. Freiberufler werden besser als Gewerbetreibende gestellt. Gewerbetreibende müssen Gewerbesteuer bezahlen, Freiberufler nicht. Berechnung der Gewerbesteuer

  • Personengesellschaften und Einzelunternehmen haben einen Freibetrag in Höhe von 24.500 Euro.
  • Kapitalgesellschaften (GmbH, etc.) haben keinen Freibetrag.

Berechnung der Gewerbesteuer: Hebesatz:

Gemeinden haben unterschiedliche Gewerbesteuersätze. Abhängig von dem Ort, an dem deine Selbstständigkeit angemeldet ist, kannst du Geld sparen. In München zahlst du als Gewerbetreibender beispielsweise mehr Gewerbesteuer als in Freiburg.

    • Übersicht über die Hebesätze in Deutschland.

Berechnungsformel:

      Gewerbeertrag ./. Freibetrag * Steuermesszahl * Hebesatz = Gewerbesteuerbetrag.

Beispiel für die Berechnung der Gewerbesteuer:

Gewerbesteuer